Nachschlag Nudelsuppe

Wenig Zeit und dennoch Lust auf Nudelsuppe gehabt, keine Sojasauce im Haus, also einfach mit dem Vorhandenen drauflosgekocht – und trotzdem schmeckte es nach fernen Landen :) Nicht zuletzt die neulich im japanischen Fachgeschäft gekauften Nudeln machten Punkte (keine Ahnung, welche Sorte, ich fand einfach die Packung so schön ... :)

Darum hier die Zutatenliste, für alle Freunden des schnellen Genusses:

– 1 Glas Gemüsefond (guten! ohne Geschmacksverstärker! möglichst immer im Haus ...)
– Zitronengras (ich hatte noch zwei Stangen vom letzten Mal)
– ein großes Stück Ingwer (seeehr entscheidend für den Geschmack!!!)
– Salz, Chiliflocken (nach Belieben)
– ein paar Möhren, ein halber Blumenkohl, eine gelbe Paprika

* alles in den Topf, mit Wasser auffüllen, so eine gute Viertelstunde köcheln (bis das Gemüse bissfest weich ist)
* Zitronengras und Ingwer rausfischen

– ein paar Frühlingszwiebeln, Koriander
– ein kleine Menge Nudeln (wie man so Hunger hat, etwas quillen die noch auf)

* dazugeben, nochmal so fünf Minuten köcheln (Nudeln probieren, ich kann die Packungsanweisung ja leider nicht lesen, aber ich glaube, soviel kann man da nicht falsch machen, die waren jedenfalls perfekt, flutschig weich und nicht matschig)
Fertig! Keine halbe Stunde, Essen auf dem Tisch, Wärme für die Seele inbegriffen :)