all we are saying ...

Ein kurzes Gespräch auf der Arbeit heute. Auslöser meine Postkarte – Peace please. Die Meinung dazu: Frieden wäre nicht möglich, oder eher, nicht erstrebenswert. Es wäre doch eine Gleichheit von Meinung, weichgespült und utopisch, stattdessen bräuchte es ab und zu ausgefahrene Ellbogen, um manchen Leuten den Weg zu weisen, anders würden die das nicht verstehen. Das hieße nicht Krieg, nein, das nicht. Aber was dann?

Ich kann das nicht so sehen. Frieden ist das Ziel. Frieden ist der Weg. Gewalt wird nur neue Gewalt produzieren. Krieg nur Hass, Kummer und Angst. Frieden bedeutet nicht Uniformität, sondern Toleranz und Akzeptanz. Rücksichtnahme und dennoch Selbstbewusstsein. Sich nicht klein machen – und andere auch nicht. Freiheit. Angstfreiheit.

Dazu ein Zitat aus einer Zeitschrift:

Mit jedem freundlichen Wort, jedem Lächeln, jedem Lob, jedem Vertrauensbeweis kann ich meine Welt ein wenig verbessern, in dem ich sie schöner und liebenswerter für die Menschen gestalte, die mit mir darin leben.

Give Peace a Chance!