Vorbei und irgendwie ...

Ich weiß, ich komme zu spät mit diesem Post. Weihnachten ist vorbei – aber, sollte man nicht immer ein wenig Weihnachten in sich fühlen? Zumindest Liebe schenken und Frieden ... das kann man das ganze Jahr.

Es war wie so oft – ich wollte soviel und die Zeit war nicht da, aber auch nicht der Wille. Ich brauchte eine Pause und ich finde, es ist wichtig, so etwas zu erkennen. Allein an meinem Schlafpensum konnte ich merken, dass mein Körper nach Erholung schrie und mal ehrlich, wer vermisst hier einen Eintrag ;)

Weder beim Schreiben noch bei allem anderen sollte Zwang der Grund sein. Natürlich gibt es Dinge, die getan werden müssen und manchmal kriegen wir nicht mal unsere Einstellung dazu optimiert, aber gerade so etwas freiwilliges wie ein Blog, Karten, Geschenke und Grüße sollten doch von Herzen kommen –

darum nun, auch wenn das neue Jahr schon begonnen hat, von Herzen: Frohe Weihnachten. Und ein gutes neues Jahr. Auf das es strahlt und leuchtet, glitzert und scheint *