Listen, Aufgaben, Tagebücher

Meine Liebe zu Listen ist hier ja schon das ein oder andere Mal Thema gewesen und diese setzt sich in einer Leidenschaft für Notizbücher, kleine Kladden, Sammelmappen etc fort.

Zum Neubeginn des Yogakurses nach der langen Sommerpause habe ich mir in den letzten zwei Jahren gerne etwas überlegt, ein kleines Geschenk für meine Yogaschüler, etwas, dass sie vielleicht einige Zeit begleitet. So gab es selbstgemachte Malaketten als Armband, mit denen wir dann auch eine zeitlang meditiert haben, oder die Ganeshabox, einen kleine Reisealtar in der Streichholzschachtel sozusagen, in dem man dann auch die kleinen Zettel, die es in jeder Stunde gibt, hineinpacken konnte. Allerdings dürfte dieser, sofern genutzt, langsam überquellen ... 

Vor einiger Zeit gab es auch schon mal kleine Aufgaben – für einen Tag habe ich diese Kategorie genannt. Es ging darum, dem Alltag mehr Aufmerksamkeit zu schenken, mehr im Moment zu leben und sich für eine Sache nur kurz aber bewusst Zeit nehmen. Einen Tag lang kann man so sein, wie man es sonst vielleicht nicht immer schafft. Einen Tag lang, oder je nach Aufgabe vielleicht auch nur eine Minute, kann man vieles ausprobieren und einfach mal machen.

Diese Idee habe ich immer wieder im Kopf, nicht zuletzt für mich selbst. Ich schreibe für so vieles Listen, den Einkauf, das Putzen, den Urlaub, Feste, Bürokram, ... aber nicht wirklich für mich selbst. Listen, die mich daran erinnern, innezuhalten. Zu atmen. Zu lächeln. Zu lieben. 

Darum gibt es diesmal für alle ein leeres Notizheft. Und Aufgaben, jede Woche, wenn man mag, zum Einkleben. Vielleicht hat nicht jeder Lust, mitzumachen (ich denke sowieso das ein oder andere Mal, die halten mich langsam für ein wenig verrückt mit all dem Kram über Liebe, Frieden und ich weiß nicht was – zumal ich ja selbst auch erstmal daran arbeiten muss, von der Erleuchtung bin ich ziemlich weit weg ...) – vielleicht schafft man es auch nicht jede Woche oder findet eine Aufgabe halt blöd. Es ist wie immer nur eine Anregung. 

Heute geht es los, also hab ich schon mal angefangen ... mit gutem Beispiel voran :)