was war – was ist

Vor einiger Zeit hatte ich Geburtstag und ich feier eigentlich jedes Jahr mit möglichst allen Freunden, gemütlich, zuhause, bei hoffentlich leckerem Essen und warmem Kaminfeuer ... Dieses Mal musste ich daran denken, aus welchen Stationen in meinem Leben die unterschiedlichsten Menschen zusammengekommen sind – manche aus frühester Kindheit und Schulzeit, aus dem Studium und dem Job, nun vom Yoga und dazu Freunde von Freunden, die nun auch zu den meinen zählen. In Gedanken sind auch die Menschen präsent, die nur für eine bestimmte Zeit in meinem Leben mit mir gegangen sind. Und einige sehe ich das ganze Jahr nicht, umso mehr freue ich mich, wenn viele die Zeit finden und gerne zu kommen scheinen.

Ich fühle mich unendlich reich beschenkt und bin dankbar!

Und nun – es ist eine perfekte Überleitung (!) von einem Yogathema zum anderen – vom Reisen, durch die Welt, zu sich, durchs Leben ... hin zur Liebe. Ja, die Liebe ist heute mal wieder Thema. Eine Wiederholung, die wichtig ist, nicht zu lange versteckt sein darf, immer wieder bewusst werden sollte ...

Love. Peace. Freedom.

Das sind die Worte für die nächsten Wochen. In die Stille der Weihnacht hinein, hinaus zu den Sternen ...