>> sounds like christmas

... und noch ein Nachtrag – oder Vortrag für diese Weihnachten, wie man es sehen will – meine favorite playlist für kalte Wintertage und etwas andere Weihnachtslieder (OK, eins von Michael Bublé ist auch dabei ... eins!). Die gesamte Liste für Heiligabend war vier Stunden lang, lief im Zufallsmodus zu Kaffee, Bescherung, Abendessen, Gemütlichkeit und hat das ganze wirklich wunderbar begleitet. Hier nun 11 (es bleibt meine Lieblingszahl) ausgewählte:

1. As The Snowflakes Fall . Smith & Burrows
2. Jenseits der Stille . Niki Reiser
3. Coventry Carol . Sufjan Stevens
4. Peace . Ajeet Kaur
5. For The Stars . Anne Sofie von Otter & Elvis Costello
6. Cold December Night . Michael Bublé
7. Winter . Joshua Radin
8. Julhymn . Fjarill
9. Grensen . Ketil Bjørnstad
10. Now Winter Comes Slowly . Sting
11. Prelude . George Winston

Von den meisten gehen die gesamten Alben zu Weihnachten, allerdings würde ich bei Sufjan Stevens ("Silver & Gold" – 5! Discs!) erstmal reinhören ... nachdem ich "Carrie & Lowell" wirklich gerne immer wieder ganz und gar höre, fand ich die geballte Weihnachtsauswahl doch etwas gewöhnungsbedürftig und habe mir am Ende nur sieben Songs rausgepickt. Wem "Coventry Carol" zu klassisch ist, könnte sich vielleicht nochmal "Christmas In The Room" anhören, auch schön! Vom Titel her super, allerdings auf die Länge gesehen schon strange: "Christmas Unicorn" :)

(Ich dachte, mein Weihnachtsknäcke sieht fast aus wie CDs ... das wäre ein passendes Motiv ... vielleicht)