Schätze

In der aktuellen Yogastunde hatte ich von meiner Vorstellung erzählt, dass wir auf die Welt mit einem leeren Koffer kommen, verbunden mit der Lebensaufgabe, diesen mit wunderbaren Momenten zu füllen. Neben den kleinen Wort-Zetteln, die es immer am Ende der Stunde für die Ganeshabox gibt, gab es daher noch einen zweiten, für Koffernotizen …

Für meinen Koffer hatte ich gestern auch einen Schatz einzupacken – ich hatte Kinderyoga im Ganztag einer Grundschule und der Kurs ist etwas schwierig in seiner Zusammenstellung. Umso mehr bin ich immer wieder tief berührt, wenn gerade Kinder, die oft anecken und in ständiger Unruhe scheinen, mit der Zeit immer mehr zum Yoga finden und gerade auch in Shavasana eine Möglichkeit finden, endlich ruhig zu werden. Gestern also hat mich vor allem ein Junge, dem es sehr schwerfällt, sein Verhalten in Bahnen zu lenken und der daher oft andere Kinder verbal und auch körperlich angeht, sehr beeindruckt – in seiner Teilnahme, seinen Aussagen zum Thema Achtsamkeit und seiner Ruhe in Shavasana. 

Diese Erfahrung ist nicht nur ein kurzfristiger Glücksmoment, sondern erinnert mich stetig daran, wachsam und liebevoll, immer neu und ohne Vorbehalte in meine Kurse, ja, in den ganzen Tag zu gehen. 

Denn es kann immer alles wunderbar werden :)