Immer diese Liebe!

Während ich an meinem Schreibtisch sitze und überlege, was ich zu dem Thema eigentlich genau sagen möchte, erscheint vor meinem geistigen Auge so ein Hippie-Yogi, total relaxed – oder gechillt, wie man heute wohl sagen würde ;) – der mit leicht schleppender, nuschelnder Stimme zur mir sagt: "Alles Liebe, man. Einfach Liebe. Peace."

Yep, Liebe ist total einfach. Wenn man im Nudelsalatland lebt, alle sich sowieso liebhaben, es keinen Streit und keinen Krieg gibt und nur Menschen mit langen wehenden Haaren, die in weißen wehenden Kleidern fröhlich umher tanzen.

Liebe ist auch total einfach, wenn man jemanden mag. Wenn man verliebt ist oder gut befreundet, wenn man alles toll findet, was der andere macht. Dann hat man das Gefühl, nichts könnte je dazwischen kommen. Love forever.

Liebe ist aber scheiße schwer (sorry, aber so ist es!), wenn was dazwischen kommt. Wenn aus dem heiterem Himmel ein Sturm wird, ohne dass man die Vorzeichen erkennen konnte. Wenn aus Freundschaft plötzlich Schweigen wird, vielleicht sogar Hass. Wenn man sich von einem auf den anderen Tag fragt, wo diese verdammte Liebe denn hin ist zwischen all den Tränen. 

Mir ist sowas mal passiert. Vor drei Jahren, von heute auf morgen. An dem einen Tag noch die beste Freundschaft, am anderen – Nichts. Und dann muss man sich echt anstrengen, dass das mit der Liebe noch klappt. Dass man dem anderen nicht die Pest wünscht, sondern im Gegenteil, ein gutes Leben, auch wenn man nicht mehr daran teilhaben kann.

Liebe in einer langfristigen Beziehung ist auch nicht immer nur einfach. Aber schön. Wenn man sich darauf einlässt und bereit ist, weiterzumachen. 

Es gibt viele Hindernisse für die Liebe. Ich denke, jeder hat diverse im Gepäck. Und jeder wird die Liebe mal verfluchen. Aber trotz allem: Alles Liebe, man. Einfach Liebe. 

Peace.